10.07.18 15:23 Alter: 74 days
Kategorie: rc-awr

ÖM-Strasse in Statzendorf - Meistertitel an Stephan Stindl!

Stephan Stindl sichert sich den zweiten Meistertitel in dieser Saison! Auch die weiteren RC-AWR-Fahrer vorne dabei!


Am Sonntag, den 8.7.2018, fand die Österreichische Meisterschaft Straße in Statzendorf statt.

Das Wetter sagte trocken mit möglichen Regen voraus. So war es auch.
Als erstes gingen die Masterfahrer an den Start. 9 Runden mit knapp 70km und 1000hm waren zu bezwingen und ein relativ großes Feld nahm das Rennen in Angriff.
Einziger Wermutstropfen war die nicht gesperrte Abfahrt, wo das Feld über 70km/h erreichte und die Autos teilweise mit richtig Geschwindigkeit entgegen kamen. Nicht auszudenken was da passieren hätte können.

Die ersten zwei Runden war es recht ruhig und das Tempo noch nicht extrem hoch. In der dritten Runde zog Richard am Anstieg unten das Tempo an und hielt die hohe Geschwindigkeit bis oben. Hier teilte sich schon mal das Feld.
In der vierten Runde regnete es leicht und machte die Straße rutschig. Trotzdem wurde über den Berg nochmal ordentlich drüber gefahren. Da wurde der Grundstein gelegt um nur noch mit einer kleinen Gruppe ins Ziel zu kommen.

Die Straße trocknete wieder auf um kurz danach nochmal kurz feucht zu werden. Leider verlor Gerry Staber bei Hälfte des Rennens den Anschluß an die Spitze, konnte sich aber im Verfolgerfeld der Master 2 vorne behaupten.

Ganz vorne versuchte Richard immer wieder das Feld zu verkleinern um Stephan einen Massensprint und Überraschungsangriffe zu ersparen. Dies gelang recht gut. Am Schluss gingen nur noch 12 Mann auf die letzten Kilometer.
Nach einer etwas hektischen Anfahrt zu letzten Kurve wo Richard abgedrängt wurde, konnte Stephan eine Lücke nutzen und ganz vorne ums Eck fahren und den Sprint gewinnen.

Somit haben wir heuer im Team einen doppelten Österreichischen Meister, Stephan Stindl. Gleichzeitig Wiener Landesmeister.

Richard konnte den 5. Platz erreichen und in der Landesmeisterschaft ging sich Rang Drei aus.

Gerald Staber wusste leider nicht, daß es in seiner Gruppe noch um Medaillen ging und verpasste sie um zwei Sekunden. Trotzdem erreichte er einen guten 5. Platz in seiner Ak, der den Sieg in der Wiener Landesmeisterschaft bedeutete.

Am Nachmittag starten die Amateure ihr Rennen. Aus unseren Reihen war Bernhard Artenjak am Start. Dieses Rennen war geprägt von zahlreichen Ausreißversuchen.
Gegen Mitte des Rennens formte sich eine kleine Spitzengruppe, die leider Bernhard verpasste. Gegen Ende konnte er aber stark fahren und  noch den 8. Platz herausholen.

Witziges Detail am Rande - die Amateure waren diesmal nicht schneller als die Master bei den Anstiegen und auch die Rundenzeiten fast identisch. Das zeigt das hohe Niveau der Master im Moment.

 

Gratulation an Stephan zum erreichten zweiten Meistertitel sowie allen Startern zu den gezeigten Leistungen!