Das fünfte Camp im Hotel Alexander

Strahlender Sonnenschein, perfekte Temperaturen, tolle neue Touren über lange Anstiege und geschichtsträchtige Straßen abgerundet mit mediterranem Essen aus der Gourmet-Küche.
So könnte man unsere Trainingswoche zusammenfassen – das wäre aber nur die halbe Wahrheit.

Das Team des Hotels Alexander rund um Roberto hat sich heuer sehr viel Mühe gegeben und besondere Radfahr-Schmankerl serviert.
Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit aus 5 Leistungsgruppen (60-120Km), ihrem Leistungspotential entsprechend, zu wählen.
Katharina und Claudia  fuhren meist mit Fabrizio, dem Dressman unter den Guides, oder mit Sandro, der mit perfektem Englisch glänzte. Alex hingegen fungierte als Freigeist und switchte souverän zwischen Barhocker und Colnago-Retrobike inmitten verschiedener Gruppen.
Für Peter Goluszka, Peter Braunsberger und Josef Meyer war die Entscheidung gleich am ersten Tag gefallen – mit einem Ex-Profi zu Trainieren, diese Chance bekommt man nicht sehr oft.
Federico Canuti, seines Zeichens 2013 Domestik für Vincenzo Nibali beim Giro und der Tour de France, zeigte uns welches Potential die Profis wirklich abrufen können.
Keine Steigung oder Gegenwindpassage brachte Federico’s Puls über den Grundlagenbereich, wo wir schon auf die Zähne bissen, plauderte Federico noch locker mit uns.
Andreas Schneider von den Schwadorfer Gemsen ergänzte unsere Gruppe und war gleichzeitig auch der Fitteste – nicht verwunderlich, wenn man mit der eigenen Physiotherapeutin (seiner Frau Andrea) anreist.

Die angebotenen Touren führten nach San Marino, San Leo, Urbino, Pesaro, Saltara, usw., wobei die Tour nach Gubbio, über Furlo, Citta di Castello und Umbertide das Highlight bildete.
Nach knappen 6Stunden standen 170Km und 1800Hm auf dem Garmin, wobei wir ab Furlo sogar ein Begleitfahrzeug, persönlich gesteuert vom Hotelchef Roberto, dabei hatten.
Ich glaube im Hotel Alexander in Gabicce findet jeder Radfahrer was er möchte, Herausforderung oder gemütliche Touren ergänzt durch familiäres Flair, perfektes Service und italienisches Essen vom Feinsten!

Danke an das Hotel-Team, danke an alle Teilnehmer, danke an den Wettergott, danke das ich dabei sein durfte!

Josef Meyer

Mehr Fotos des Camps finden sich hier auf Google